Angebot!

Videowalk City Lights 2017

129.00 CHF149.00 CHF

Auswahl zurücksetzen
Art.-Nr.: k.A. Kategorien: , , Schlüsselworte: , , , , , ,

Beschreibung

Die Sonne geht unter, die Strassenbeleuchtung schaltet sich ein, Autos und Fenster erzeugen magische Lichtquellen in der Stadt. Geheimnissvolle Gassen, nachtbelebte Plätze, glanzvolle Brücken. Wundervolle Motive für eine kleine Geschichte. Gefilmt mit professionellen Kameraschwenks entstehen so stimmungsvolle Szenen.

Warum nicht einfach alleine losziehen? Zum einen, weil es zu mehreren Personen natürlich wesentlich mehr Spass macht. Und Spass ist eine gute Grundlage Neues zu lernen, den Horizont zu erweitern. Und zum anderen natürlich, um durch professionelle Unterstützung weit mehr aus einem Film herauszuholen.

Der Videowalk ist eines unserer Premium Events. Geführt in einer kleinen Gruppe von bis zu maximal 8 Personen erarbeiten wir uns einen Zusammenschnitt der schönsten Locations (durch uns vorher exakt ausgearbeitet) und erschaffen eine eigene kurze Reportage. Mit vielen Tipps und Tricks, die auch von Fernsehproduktionen und Filmemachern genutzt werden.

Ein paar Tage vor dem eigentlichen Walk findet (auf freiwilliger Basis) eine Einführung in die Thematik statt. Wir stellen das Programm vor und geben Tipps für die optimale Vorbereitung. Dauer ca. 1.5 Stunden. Hierzu treffen wir uns zu einem gemütlichen Umtrunk mit Gleichgesinnten und besprechen den genauen Ablauf.

Der Videowalk selber dauert meist zwischen 5-6 Stunden. Treffen, Koordination, Durchführung und Nachbesprechung. Dazu sollte man sich diese Zeit einplanen. Nur so entsteht ein erfolgreiches Gesamtprojekt für jeden einzelnen Teilnehmer. Je nach Thema haben wir ein oder zwei Models dabei, so das auch kleine Geschichten mit menschlicher Beteiligung entstehen können.

Zusätzliche Information

Termin

Zürich – Freitag, 20.01.2017, Luzern – Freitag, 03.02.2017, Aarau – Freitag, 24.02.2017, Zürich – Samstag, 25.03.2017, Luzern – Samstag, 08.04.2017, Schaffhausen – Freitag, 28.04.2017, Luzern – Samstag, 06.05.2017